Unser erster Urlaub mit Baby in Dubai

Dieser Blogpost enthält persönliche Empfehlungen und dadurch Werbung.

Hallo ihr Lieben, 
hier kommt er schon, der gewünschte Blogpost über „Urlaub mit Baby in Dubai“. 

„Wie lange seid ihr geflogen?“, „Wie ist das Wetter?“, „Wie heißt das Hotel?“, „Was isst Mila?“ und „Wo stillst du Mila“ waren die häufigsten Fragen, die ich hier für alle beantworte. Let’s Go! 

Wo habt ihr gebucht? Wie lange seid ihr geflogen und mit welcher Airline? Wie war der Flug?

Wir haben online über einen bekannten Anbieter gebucht. Milas Aufenthalt im Hotel hat übrigens 100€ gekostet. 
Eingecheckt haben wir uns vorab online, weil wir unbedingt Plätze zusammen haben wollten. Das kostet extra, aber das war uns egal. Auf dem Rückflug waren wir so mutig und haben keine Plätze im Voraus kostenpflichtig gebucht – wir hatten Glück, wir haben gute Plätze nebeneinander bekommen. Pro Person waren übrigens 23 kg Gepäck erlaubt, also in dem Fall erwachsene Person. Mila hatte ‚nur‘ 10 kg Freigepäck ;). + Kinderwagen/Buggy. Das ist/kann übrigens wohl bei jeder Airline anders geregelt sein, informiert euch vorher! Meistens darf man Buggy/Kinderwagen, es gibt auch einige Buggys, die als Handgepäck durchgehen, bis zum Gate nutzen.

Der Flug mit Etihad war auf 6 Stunden angesetzt, wir waren in 5,5 Stunden in Dubai. Unser Flug startete um 21.45 Uhr – Mila schläft in der Regel zwischen 19.30-20 Uhr. Wir sind als erste Passagiere an Bord gegangen. Anfänger-Fehler! Lieber als letztes, außerhalb des Flugzeuges lassen sich die Kleinen einfacher bespaßen. 
Sie war aber sehr gut drauf und nur am lachen – ich hatte kurzzeitig Angst vor eine Explosion 😀 – aber wir blieben verschont. Ich habe sie bei Abflug gestillt und sie ist friedlich in der Trage eingeschlafen. (Bei Start und Landung sollen Babys/Kleinkinder übrigens angeschnallt sein).

Im Grunde hat sie den gesamten Flug geschlafen, mit kurzer Trinkpause. Und ich hab sie bei der Landung nochmal angelegt. 
Ich weiß aber definitiv, dass ich mit Baby niemals tagsüber fliegen würde 😉 – wenn dann maximal einen Kurzflug. 
Am Flughafen wurden wir abgeholt. Mila ist kurz vor Ankunft (ca. 7 Uhr)  im Hotel aufgewacht. Zum Glück bekamen wir ein Zimmer zur Verfügung zum ‚Frischmachen‘, denn Check-in war erst um 15 Uhr! 

Der Rückflug war nicht ganz so entspannt wie der Hinflug. Das lag eindeutig an der Uhrzeit. 2 Uhr nachts Abflug inklusive 2 stündiger Zeitverschiebung waren etwas anstrengend, obwohl Mila geschlafen hat oder gut drauf war.

In welchem Hotel wart ihr? War es gut?

Wir waren im Voco Hotel (das hieß vor paar Tagen noch anders, Nassima Royal oder so) – und wir waren absolut zufrieden. Die Zimmer sind groß & sauber. Das Essen ist bombastisch – mit Kind leider etwas weniger gut genießbar ?. Frühstück und Abendessen haben wir gebucht und beides war prima. Sojamilch bekommt man auf Anfrage. Das wäre aber auch der einzige Kritikpunkt: Vegane Auswahl ist leider wenig.

Aussicht aus unserem Hotelzimmer im 37. Stockwerk


Das Fitnessstudio ist super, der Pool könnte größer sein, aber für ein so zentrales Hotel mit über 40 Stockwerken, war das in Ordnung.
Ich kann das Hotel insgesamt absolut empfehlen. Die riesige Dubai Mall ist 3 Bahnstationen entfernt. 

Pool im 7. Stockwerk

Wo hast du Mila gestillt? 

Meistens im Hotelzimmer, auswärts in den Stillecken neben dem Wickelbereich in den Malls. Also ich habe es nicht direkt in der Öffentlichkeit probiert, weil ich denke es ist einfach unangebracht & man passt sich als Tourist meiner Meinung nach der Kultur schon etwas an. 

Was isst Mila im Urlaub? 

Ich habe für Mila 8 Gläschen Mittags-Brei und 8 mal Fruchtbrei mitgenommen, dazu Dinkelbrei (als Abendessen) und diverse Knabberein (die sie aber aktuell eher nur rumwirft). 
Im Grunde muss man nichts mitnehmen, denn in Dubai gibt es wirklich alles. Und damit meine ich ALLES. In gut sortierten Supermärkten gibt es nichts, was du nicht findest. Teilweise etwas teurer als bei uns. Da muss man sich überlegen, ob man lieber mitschleppt oder mehr Geld ausgibt und es nicht mitschleppt. 

Wie hat Mila die Hitze weggesteckt? Wie hast du sie vor der Hitze geschützt? Wart ihr nicht am Meer?

Wir hatten das „Pech“, dass wir die erhofften 28-Grad verpasst haben –
einen Tag vor unserer Ankunft waren es nämlich tatsächlich noch 28 Grad, teilte uns ein Taxifahrer mit, und nun plötzlich 38 :(. Dadurch haben wir uns entweder im Schatten oder drinnen aufgehalten. Für Mila war die Hitze kein Problem. Sie hatte immer einen langärmeligen Body und eine dünne, lange Hose an und einen Sonnenhut auf. Ich habe sie nicht eingecremt – sie war nie in der Sonne. Alle Räumlichkeiten sind komplett runtergekühlt, sodass kurzärmelig auch nicht geeignet ist. Wir waren nicht am Meer, leider. Unser Hotel war -im Nachhinein betrachtet- für einen Strandaufenthalt nicht optimal gewählt, weil es mitten in der Stadt lag und wir zu faul waren mit dem Taxi mit Sack und Pack zum Strand zu fahren.

Ist Dubai empfehlenswert mit Baby/Kleinkind? Und generell empfehlenswert? Wie sieht es preislich aus?

Also ich finde Preis-Leistung hat jetzt bei unserem Angebot gut gepasst. Verglichen mit den Kanaren beispielsweise haben wir in Dubai „mehr“ bekommen für das Geld. Das Hotel war schon sehr gut! Restaurants und Supermärkte sind insgesamt etwas teuer, würde ich sagen, durchschnittlich.

Burj Khalifa

Dubai ist sehr kinderfreundlich. Natürlich kommt es auch immer drauf an, welches Hotel man sich aussucht. Unseres war sehr kinderfreundlich.
Wenn wir jetzt nochmal buchen würden, würden wir zwar wieder ein zentrales Hotel bevorzugen, aber vielleicht schauen, dass die „Pool-Landschaft“ etwas mehr hergibt.
In Shopping-Malls gibt es Spielmöglichkeiten für Kinder und generell würde ich sagen, dass Dubai auf jeden Fall mit Kindern gut zu bereisen ist.

Für mich selbst war Dubai noch nie wirklich ein „Wunschreiseziel“ – aber wir hatten im Vorfeld echt lange überlegt wohin es uns verschlägt. Viele Länder und Regionen fielen weg, weil zu „riskant“ (keine gute medizinische Versorgung, Tropenkrankheiten, etc.) mit Baby. Auf die Kanaren wollten wir nicht, weil wir letztes Jahr Ende April auf Fuerteventura waren und es sehr sehr frisch, windig und kühl war. Dubai ist laut, groß, protzig und Dubai schwimmt im Überfluss :D.

Wie habt ihr euch von A nach B bewegt?

Wir haben oft die Bahn genutzt. Wir haben pro Ticket für 3 Stationen 1,50 Euro gezahlt. Taxi-Fahren ist in Dubai sehr günstig, Uber hingegen nicht.
Einen Autositz für Babies haben viele Taxen, ich würde an der Rezeption im Hotel fragen – das lässt sich organisieren.

Was muss man in Dubai gesehen haben?

Weiß ich nicht 😀 – mit Baby ist man natürlich doch sehr eingeschränkt. Einiges, was wir gemacht hätten, wenn wir zu zweit dort gewesen wären, ist deshalb weggefallen. Wir waren auf dem Burj Khalifa – Tickets online vorher kaufen, lohnt sich!
Außerdem haben wir uns natürlich einige der zahlreichen Malls besucht und das Hotel Atlantis. Den City Walk haben wir uns auch angeschaut. Die Altstadt wollten wir uns anschauen, aber die Hitze hat uns etwas die Lust genommen 😉
Es gibt aber wohl einige Indoor-Spielplätze, Wasserparks und Zoos – dafür war Mila noch zu klein.

Kannst du einen Urlaub mit Baby empfehlen?

In dem ersten Lebensjahr eines Babys geschieht so viel. Wir haben mit 8 Monaten gerade einen großen Schritt in Richtung Mobilität gemacht. Mila wollte nicht nur den ganzen Tag rumgetragen oder rumgefahren werden, sondern krabbeln, erkunden, sich hinstellen und sich bewegen. Das „Bewegungsproblem“ fängt schon beim Fliegen an. Tagsüber, wie bereits erwähnt, wäre ich nicht über 5 Stunden mit ihr geflogen.
Sie schläft aktuell zweimal tagsüber, vormittags und nachmittags – manchmal jeweils nur 30 Minuten. Das heißt, sie ist tagsüber viel wach und aktiv. Das wäre mir zu anstrengend auf engstem Raum.
Logischerweise muss man im Urlaub auch auf die Bedürfnisse des Babies eingehen und schauen, was alles so machbar ist. So war z. B. eine Wüsten-Jeeptour in Dubai natürlich nicht möglich.
Aber um die Frage zu beantworten: Jedes Baby macht einen Flug und einen Urlaub (inklusive Umgebungswechsel) anders mit und natürlich hängt das auch damit zusammen, in welcher „Phase“ Babies stecken während des Urlaubs. Da man das nicht komplett vorhersehen kann, würde ich sagen, dass ein Urlaub mit Baby absolut möglich und empfehlenswert ist, wenn man Bock drauf hat und entspannt und vor allem flexibel und spontan ist. „Entspannte Mama, entspanntes Baby“, ob das immer so stimmt, ist natürlich diskutabel. Aber eine gut gelaunte Mama ist immer eine gute Voraussetzung für einen entspannten Urlaub 😉
Insgesamt muss man sich aber gedanklich schon mal etwas von der ursprünglichen Vorstellung von „Urlaub“ verabschieden – den ganzen Tag am Pool liegen und Cocktails schlürfen fällt wohl erstmal aus – Sorry, falls ich hiermit Illusionen raube ;). Urlaub mit Baby ist wie Alltag an einem anderen Ort. Auch schön, aber anders.
Wie schon erwähnt hätte ich JETZT ein anderes Hotel mit Pool-Landschaft in Dubai gewählt und eventuell hätte ich mir dieses Reiseziel für einen anderen Zeitpunkt „aufgehoben“. Etwa im Winter.
Hotel ist schön und praktisch, weil man nicht kochen und putzen muss, nichtsdestotrotz, der nächste Urlaub geht vermutlich in eine Ferienwohnung mit Selbstverpflegung. Und wenn es doch wieder ein Hotel mit Baby/Kleinkind wird, dann eins, welches Abendessen spätestens ab 18 Uhr anbietet, damit es nicht mit der Schlafenszeit der Kinder kollidiert.

Das wars auch schon 🙂

Ich freue mich über einen Kommentar und bis ganz bald!

Mia



2 Comments

  1. Sa.sa.rei

    Danke für deine Erfahrungen! Wir hatten Dubai auch in die engere Auswahl genommen und uns dann doch für die Kanaren entschieden 🙂 wir hatten Ende März 25 grad und der Kleine konnte jeden Tag in den Babypool, dazu gab es noch einen Babyspielplatz mit Schaukel und Co. und abends ab 18 Uhr Essen (war uns auch sehr wichtig). Babymann konnte alles probieren und um sich werfen, da es ein Familienhotel war und die immer mit dem Feger durch sind 😀
    Dubai wird auf jeden Fall auch noch bereist, ich denke, wenn er etwas größer ist – und im Winter 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.