2 Comments

  1. Mal wieder ein toller knackiger Post.
    Ich interpretiere Selbstliebe auch nicht nur auf den Körper oder das Äußere. Man könnte ja auch so viel mehr scheiße an sich finden.
    Tut einem aber nicht gut und das Ziel sollte einfach sein, man selbst zu sein.
    Auch mal mit Macken, Kanten, Fehlern – eben nicht perfekt. Denn das ist Niemand und sich selbst zu lieben, nimmt einfach einen wahnsinnig großen Anteil des Drucks, den das Leben sowieso schon bietet. 🙂

  2. Super geschrieben.. ja manchmal ist das nicht so einfach mit der Selbstliebe. Deswegen finde ich deine Worte nur zu wahr, dass Selbstliebe ein Prozess ist!

    Grüße
    Anke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.